St Fillan's Church, Aberdour

Details

st fillians-leiste
Bildquelle: Copyright by Schottlandfieber.de

st fillans church-asErbaut: ca. 1123

Die St Fillan's Church wird auf das Jahr 1123 datiert und ist eng mit der Geschichte des benachbarten Aberdour Castle verbunden. Es ist sogar wahrscheinlich, dass einige Teile wie zum Beispiel die Nordwand und der Bereich um den Altar, noch älter sind, wenngleich es hierfür keine Belege gibt. Ebenso ist nicht ganz geklärt, welchem St Fillan sie geweiht wurde, da es zwei heiliggesprochene Missionare aus Irland mit diesem Namen gab, die beide mit der Kirche in Verbindung gebracht werden.

Die erste "Verbindung" zum Aberdour Castle hatte die Kirche im Jahre 1180, als die Stelle des Kaplans neu zu besetzen war und darüber ein Streit zwischen den Mönchen der Inchcolm Priory, zu deren Verwaltung die Kirche gehörte, und dem Besitzer des Castles, William de Mortimer, entbrannte. Eigentlich war der Bruder von David I, der Earl of Huntingdon für diesen Disput verantwortlich, da er William erlaubt hatte, seinen Angestellten Robert als Kaplan einzusetzen. Doch die Mönche setzten sich durch und machten sich in William keinen „friedlichen Nachbarn".

Im 15. Jh. wurde das südliche Seitenschiff angebaut und verlieh damit der Kirche ihren heutigen asymmetrischen Grundriss. Weitere An- und Umbauten wie zum Beispiel der Glockenturm, erfolgten im 16. und 17. Jh. und im Jahre 1640 errichtete der Earl of Morton, der damalige Besitzer des Aberdour Castle, eine Galerie für seine Familie. Sie befand sich an der Stelle der heutigen Orgel.

Im frühen 18. Jh. gab es nach dem Ableben des amtierenden Priesters erneut einen Streit zwischen den Mönchen und dem Eigner von Aberdour Castle. Diesmal gewann der Earl of Morton und setzte sich mit seiner Wahl gegen den Willen der gesamten Kirchengemeinde durch. Genützt hat es ihm jedoch nicht viel, denn die Kirchengemeinde wechselte kurzerhand in die benachbarte Kirche und beraubte somit St Fillian's Church ihrer Funktion.

Durch die fehlende Nutzung verfiel die Kirche bis zum Jahre 1796 zur dachlosen Ruine. Die genauen Umstände sind zwar nicht ganz geklärt, doch man geht davon aus, dass die Countess of Morton über die Abwanderung der Kirchengemeinde so erbost war, dass sie das Dach abtragen ließ, um den Verfall zu beschleunigen umso ggf. an das Land zu gelangen. Gegen diese Theorie spricht jedoch die Tatsache, dass die Familie Morton bereits im Jahre 1725 in das nahegelegene Aberdour House umgesiedelt war.

Sollte die Countess diesen Versuch wirklich gestartet haben, dann kann man heute nur sagen, dass sie zum Glück gescheitert ist. Sonst kämen die heutigen Besucher nicht mehr in den Genuss dieser herrlichen kleinen Kirche.

Im Jahre 1925 entschloss sich die Gemeinde Aberdour, die verfallene Kirche wiederaufzubauen und aufwendig zu restaurieren. Dabei stand der damalige Pfarrer vor einer gewaltigen Aufgabe, denn nicht nur das Dach fehlte sondern die Wände waren zerstört und mit Efeu überwuchert. In der Mitte des Altarraumes wuchs sogar ein großer Baum, doch das Ergebnis ist aus unserer Sicht ein wahres Kleinod.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Diashow

Detail

Hawkcraig Road
Aberdour
KY3 0

N 56°03'18.89"
56.055247

W 3°17'49.08"
-3.296967

ganzjährig

Eintritt frei!

01-Parkplatz 13-Rollstuhl-geeignet
   

Wer ist online  

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt bei Amazon  

Cover2

eBook 6,99 Euro

Amazon Button

   
© Schottlandfieber.de