Falkland

Details

falkland-leiste
Bildquelle: Copyright by Undiscovered Scotland

Falkland – früher mal eine Marktstadt – liegt am Fuße der Lomond Hills. Der Ort scheint in Dokumenten erstmals im 12. Jh. als Siedlung namens Kilgour auf, die um das dortige Castle entstanden war. Dieses frühe Calste ist jedoch nicht mit dem heutigen Falkland Palace zu verwechseln. Heute hat der Ort etwa 1.200 Einwohner.

Bekannt ist der Ort durch den bereits erwähnten Falkland Palace, dessen Bau 1500 unter King Jacob IV begann. Der Grund, ihn hier zu errichten, war praktischer Natur, denn der Königshof liebte es, in den nahen Wäldern zu jagen. Somit brauchten sie aber auch eine angemessene Unterkunft und eben dies wurde dieser Palast. Er gilt als das schönste Beispiel für den Einfluss der französischen Renaissance-Architektur in Großbritannien.

Einer der Stammgäste hier war keine Geringere als Mary, Queen of Scots. Nahezu verschont durch die Truppen Oliver Cromwell's fiel der Westflügel 1654 einem schweren Feuer zum Opfer und ab 1650 wurde er als königliche Residenz aufgegeben, was dazu führte, dass man Dorf und Palast bis ins 19. Jh. sträflich vernachlässigte. Erst kurz vor dem Übergang in das 20. Jh. fing man damit an, den Palast wieder aufzubauen und zu renovieren. Heute ist Falkland Palace in der Obhut des National Trust und Besucher können sowohl den Palast, als auch die dazu gehörenden Gärten besichtigen.

falkland palaceAber der Falkland Palace ist – wie oben schon geschrieben – nicht das erste Castle, das hier stand. Auf Grund der strategisch günstigen Lage ließ MacDuff, ein hoher schottischer Adelsmann, hier eine Burg errichten, die jedoch 1337 durch englische Angreifer nahezu vollständig vernichtet wurde. Das Anwesen ging später durch Kauf in den Besitz von Robert Stewart, den Duke of Albany, über – dieser nutzte das neu aufgebaute Castle, um seinen Neffen, David Stewart (Duke of Rothesay und Erbe von Robert III), hier einzukerkern, bis er schließlich 1402 verhungerte.

Im Jahre 1425 ging der Landstrich in königlichen Besitz über und 1458 verlieh Jacob II der Siedlung die Stadtrechte. Somit hatte Falkland ab sofort das Recht, einen Bürgermeister sowie ein Gemeinderat zu wählen und Handel zu betreiben. Zum einen der Handel, zum anderen die häufigen Besuche des Königs und seiner Gefolgsleute verschafften den ansässigen Fleischern, Bäckern, Brauern, Schmieden und Webern mehr als genug Arbeit und so war das Einkommen derer in Falkland gesichert. Es war auch unter Jacob II, dass das Castle durch das House of Falkland ersetzt wurde – dieses diente von nun an bis unter Jacob IV als Residenz für die Könige und deren Hofstaat.

Wie bereits geschrieben gab der königliche Hof Falkland 1650 auf, doch das Leben im Dorf ging weiter und dieses Mal waren es die Weber, die zum Antrieb der örtlichen Industrie wurden. Sie verarbeiteten den in der Nähe produzierten Flachs zu hochwertigem Stoff. Allerdings taten sie dies nicht in einer Fabrik, sondern in ihren eigenen Häusern – erst im frühen 19. Jh. erreichte die industrielle Revolution den Ort und es entstanden zwei große Webereien, die nun die Produktion von Leinen übernahmen.

Der Zweite Weltkrieg sollte Falkland für immer verändern. Von den fast 2.000 Menschen die einst hier lebten, blieben nur wenige und auch nur eine der Webereien überlebte, weil es ihr gelang, ihre Produktion auf andere Stoffe und Linoleum umzustellen. Letztendlich fertigte man hier nur noch verschiedene Materialien, die von der Verpackungsindustrie benötigt wurden.

Im Jahre 1973 wurde Falkland zum offiziellen Schutzbereich (vergleichbar unserem Titel „Kulturerbe") und 1994 bildete man den Falkland Heritage Trust, um so das Falkland House erhalten zu können. Nur so war es möglich, dass Touristen sich heute an einem Besuch erfreuen können.

lomond hills regional parkAber auch in der Gegend um Falkland herum wird dem Besucher einiges geboten. Westlich liegt der Lomond Hills Regional Park, dessen Verwaltung samt Besucherzentrum sich in Falkland befindet.

balfarg hengeFreunde der Pictish Symbol Stones finden nördlich von Falkland in dem Strathmiglo Symbol Stone ein besonders schönes Exemplar. Aber auch südlich von Falkland sind die Spuren früherer Zivilisationen nicht zu übersehen, wie der Balfarg Henge und der Balbirnie Stone Circle belegen.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Diashow

 

N 56°15'11.81"
56.253280

W 3°12'26.75"
-3.207430

 

   

Wer ist online  

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt bei Amazon  

Cover2

eBook 6,99 Euro

Amazon Button

   
© Schottlandfieber.de