Oldmeldrum

Details

oldmeldrum-leiste
Bildquelle: Copyright by Undiscovered Scotland

Die wirklich sehr alte Stadt Oldmeldrum liegt etwas 8 km nordöstlich von Inverurie auf einer Anhöhe. Wie alt die Stadt wirklich ist, kann niemand so genau sagen, doch ist bekannt, dass um Weihnachten 1307 hier die Truppen des Earl of Buchan Rast machten, bevor sie kurze Zeit später von Robert the Bruce in die Flucht geschlagen wurden.

Die Truppen waren nicht die einzigen Gäste in der Stadt, wie das Morris Hotel, das unterhalb des Main Square liegt, bezeugen kann. Über seiner Tür hängt ein Schild mit dem Erbauungsjahr – 1673 – was es zum ältesten Hotel der Stadt macht. Oldmeldrum besteht größtenteils aus imposanten grauen Steinhäusern. Am bereits erwähnten Main Square steht der attraktive Bau der Stadtbibliothek, die einst die Stadthalle war.

Des Weiteren befindet sich um diesen Platz herum eine Vielzahl von netten kleinen Geschäften, die allesamt als Olde World Shop bezeichnet werden, inklusive einer stillgelegten Olde World- Tankstelle, die ganz klar zeigt, dass hier an der Bezeichnung Olde World etwas nicht stimmt. Wahrscheinlich stammt die Tankstelle noch aus der Zeit, als der ADAC Motorräder mit Beiwagen als neuste Mitglieder begrüßte. Was es mit der Bezeichnung Olde World auf sich hat, konnten wir bisher noch nicht klären, bleiben aber an diesem spannenden Thema dran!

Nördlich von Oldmeldrum stößt man auf Meldrum House, das heute ein Hotel und Golfclub ist. Bereits im Jahre 1236 errichtete hier die Familie Meldrum ein Castle, das man im Laufe der Jahre immer weiter ausbaute und das schließlich in ein Landhaus umgebaut wurde. Es heißt, es gäbe da eine spukende White Lady- eine andere Geschichte spricht allerdings von einer spukenden Green Lady. Was sagt uns das? Auch nach dem irdischen Abgang sind die Mädels durchaus an farblichen Veränderungen interessiert!

Wenn man vom Meldrum House zurück in die Stadt kommt, trifft man als Erstes auf die Kirche St Matthew and George, die im Jahre 1863 errichtet wurde. Neben dem eigentlichen Kirchengebäude befindet sich der ungewöhnliche, achteckige Kirchenturm, der wirklich sehenswert ist.

Auf dem weiteren Weg zum Stadtzentrum erkennt man mit scharfen Augen ein Gebäude, das wie ein vierstöckiges, vom Zoll verschlossenes, Lagerhaus aussieht. Wenn man näher kommt, stellt sich heraus, dass es sich tatsächlich um ein Lagerhaus handelt, das Teil der Glen Garioch Distillery (ausgesprochen Glen Geery) ist. Die Destillerie stammt aus dem Jahre 1797 und gehört seit 1970 zum Konzern Morrison Bowmore.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Diashow

 

N 57°20'13.59"
57.337110

W 2°18'59.81"
-2.316613

 

   

Wer ist online  

Aktuell sind 290 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt bei Amazon  

Cover2

eBook 6,99 Euro

Amazon Button

   
© Schottlandfieber.de