Grampian

Details

Die Region Grampian erstreckt sich von der Bergkette der Grampian Mountains im Süden bis zum Moray Firth im Norden. An der langen Küstenlinie mit Klippen und Sandstränden im Osten und im Norden liegen zahlreiche Fischerdörfer.

allgemein-01Im flachen Landesinneren befindet sich eine fruchtbare Ebene aus weiten Feldern und bewaldeten Tälern. In diesem Bereich von Grampian wird in erster Linie Landwirtschaft betrieben. Des Weiteren haben sich hier viele Destillerien angesiedelt, da das zur Herstellung benötigte Getreide zum Großteil aus dieser Region stammt, das Quellwasser ausreichend vorhanden und das Klima optimal ist.

Die fruchtbaren Grampians sind ein altes Siedlergebiet, wie die Überreste aus der Megalith- und der keltischen Kultur beweisen. Auch zahlreiche Schlösser aus dem Mittelalter sind heute noch zu besichtigen.

Die größte Stadt der Region - und somit Verwaltungszentrum - ist Aberdeen. Die Stadt erlebte einen riesigen Aufschwung nach der Entdeckung des Erdöls, östlich der Stadt in der Nordsee. Ölkonzerne ließen sich hier nieder, die Vororte wuchsen und viele Arbeitsplätze entstanden. Aber neben der ansässigen Schwerindustrie hat die Stadt trotzdem einiges an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen zu bieten. Sie ist auch ein guter Ausgangspunkt, um die Region zu erkunden.

allgemein-02Von Aberdeen führt die A93 parallel zum River Dee durch eine schöne Landschaft in ein beliebtes Wandergebiet, das Dee Tal. Wie schon erwähnt, gibt es in dieser Region viele Schlösser, die auch durch die herrliche Landschaft in der sie liegen, beeindrucken.

So findet man in westlicher Richtung von Aberdeen ebenso viele sehenswerte Castles wie im weiter nördlich gelegenen Gordon-District. Der District erstreckt sich etwa zwischen Aberdeen und Ellon im Osten und Strathdorn und Huntly im Westen.

   

Wer ist online  

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt bei Amazon  

Cover2

eBook 6,99 Euro

Amazon Button

   
© Schottlandfieber.de